Handball-Stadtmeisterschaft: Schneller Sport findet neue Freunde

In der Sporthalle an der Weidener Parkstraße war jetzt einmal mehr richtig „die Hölle los“. Über 60 Mädchen und Jungen aus mehreren Würselener Grundschulen wetteiferten um den Titel der ersten Handball-Stadtmeisterschaft.

Großer Jubel: Die Mädchen und Jungen der Grundschule Linden-Broichweiden (Mitte) gewinnen die Handball-Stadtmeisterschaft. Foto: Sevenich

Aachener Nachrichten. Lautstark angefeuert wurden dabei natürlich alle kleinen Sportlerinnen und Sportler von unzähligen Eltern, Geschwister, Großeltern oder auch nur Fans des flotten Mannschaftssportes. Zum Endrundenturnier waren dann drei Mannschaften der Sebastianusschule, zwei Mannschaften der GS Würselen-Mitte und ein Team der GS Linden-Broichweiden gemeldet.

Gespielt wurden geschlechtergemischt auf dem großen Feld „jeder gegen jeden“. Am Ende des richtig aufregenden Sporttages gab es natürlich auch einen verdienten Sieger, das Team der Grundschule Linden-Broichweiden konnte alle seine Spiele gewinnen. Den vielumjubelten großen Wander-Pokal gab es schließlich aus den Händen von Thomas Havers, Vorsitzender des Handballkreises Aachen/Düren, und Markus Bienwald, der für den Sponsor EWV vorbei gekommen war.

Björn Pinno, Schulsportreferent des Westdeutschen Handballverbandes, betonte: „Mit dem Projekt Handball in die Grundschule waren wir bereits mit Unterrichtseinheiten in Würselen-Mitte, der GS Linden-Broichweiden, der Sebastianusschule und der GS Bardenberg. Die Wurmtalschule wird bald folgen.

Unterm Strich werden wir am Ende des Schuljahres alle Kinder der 2. und 3. Klasse in Würselen mit dem Thema Handball in Berührung gebracht haben, das sind dann 600 bis 650 Kinder.“ Der Handballverband verspricht sich von diesem Projekt eine Intensivierung der Nachwuchsarbeit.

Nach dem großen Erfolg der ersten Stadtmeisterschaft für Grundschulen in Würselen war sich auch Thomas Havers sicher: „Dieser Wettstreit der Nachwuchshandballer sollte im kommenden Jahr eine Neuauflage erfahren.“

Bericht aus den Aachener Nachrichten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.