"Handball in die Grundschule" bringt Kinder in Hattingen-Niederwenigern in Schwung

Vier Wochen lang bringen die Projekttrainer gemeinsam mit den Sportlehrern im Sportunterricht Kindern Werfen, Fangen und Prellen bei.

Bild: Hinten von links: Jugendleiter der Spielgemeinschaft Ruhrbogen Taimour Mohasseb, Schulleiterin Marion Reeck, Sara Piludu (AVU), Geschäftsführer Sportsup GGmbH Björn Pinno; Sportlehrerin Verena Valentin und Sportsup-Trainerin Paula Groß. Foto: Biene

In den zweiten und dritten Klassen der Grundschule Niederwenigern sind die Kinder begeistert.

"Es ist immer schön den Spaß in den Gesichtern zu sehen", freut sich Sara Piludu von der AVU, die dieses energiegeladene Projekt durch ihre Unterstützung möglich gemacht hat.

Das Projekt "Handball in die Grundschule" ist von der sportsUP gGmbH gemeinsam mit der Ruhruniversität entwickelt worden und soll den Kindern in der Schule Grundfähigkeiten zum Spiel mit Hand und Ball vermitteln sowie eine Brücke in den Vereinssport abbilden. "Für unsere Schüler ist das toll und eine willkommene Abwechslung", ist auch Schulleiterin Marion Reeck glücklich mit dem Handballprojekt.

Auch der lokale Handballverein Ruhrbogen Hattingen ist in das Projekt eingebunden soll direkt von dem Projekt profitieren. "Ein fester Bestandteil ist immer die Einladung zu einem Vereinstraining für alle Schulkinder. Hier können die Kids aber auch die Eltern einfach mal unverbindlich in den Vereinssport schnuppern", erklärt Projektleiter Björn Pinno von sportsUP.